Knieschmerzen
 
Knorpelverletzung im Kniegelenk
 
Rheuma und Arthroseschmerz
 
Osteoporose
 

Übersicht Studien

Aktuell rekrutierende Studien

Indikation Art der Therapie Alter u. Geschlecht Besonderheiten
Rheuma Infusion Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase III
unkomplizierter akuter Rückenschmerz Salbe Männer und Frauen 18 - 65 Jahre Phase III
Rheumatoide Arthritis Infusion Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase III
Schulterschmerzen Injektion Männer und Frauen 40-65 Jahre Phase III
       
       
       
Laufende Studien

Indikation Art der Therapie Alter u. Geschlecht Besonderheiten
Herpes Zoster Impfstoff Männer und Frauen 50 bis 80 Jahren Phase III
Morbus Bechterew Infusion Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase II
Psoriasis Infusion Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase III
Prostatakarzinom Infusion Männer und Frauen ab 18 Jahren diverse Studien im Prüfzentrum Urologikum Hamburg
Hypertonie Tabletten Männer und Frauen ab 18 Jahren Studien im Prüfzentrum Dr. Schiewe
Vorhofflimmern Tabeletten Männer und Frauen ab 18 Jahren Studien im Prüfzentrum Dr. Schiewe
       
       
       
       
Studien in Vorbereitung
Indikation Art der Therapie Alter u. Geschlecht Besonderheiten
Osteoporose Biological/ Bisphosphonat nur Fauen ab Menopause Phase IV / Start in 2013
nicht maligner Schmerz u. Opiat induzierte Obstipation Tabletten Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase III / Start in 2013
nicht maligner Schmerz Tabletten Männer und Frauen ab 18 Jahren Phase IIa/ Start in 2013
Rotatorenmanschettensyndrom und Busitis Injektion Männer und Frauen zwischen 40 u. 65 Jahren Phase III/ Start in 2013
chronisches LWS-Syndrom (Lumboischialgie) Tabletten Männer und Frauen zwischen 18 und 80 Jahren Phase II / Start in 2013
Abgeschlossene Studien

Indikation     Besonderheiten
Onychomykose     Phase III
Schmerztherapie     Phase III
frische Knieknorpelverletzung     Phase III
Rheumatoide Arthritis, Osteoarthritis     Phase III
Gonarthrose, Gonarthritis     Phase III
Kreuzschmerzen     Opiat-Studie, Phase III
Gicht     Phase III
Bluthochdruck, Hypercholsterinämie     Phase III
Rheumatoide Arthritis     Phase III
Durch niedrig dosierte Opiate induzierte Obstipation     Phase III
Niedriges oder mittelgradiges Schlaganfallrisiko bei nicht valvulär bedingtem Vorhofflimmern     Phase III
Coxarthrose     Phase III
Bluthochdruck     Phase III
Arthrose, rheumatoide Arthrose (hohes Risiko für gastrointestinale Nebenwirkungen)     Phase IV
Gewichtsreduktion     Phase IIb/ III
Osteoporose     Phase IIIb
Osteoarthritis des Knies     Phase II-III
Validierung des BFI hinsichtlich Obstipation     NIS
Überlegenheit -in Bezug auf Immunogenität- eines adjuvantierten Grippeimpfstoffes     Phase III
Durch hoch dosierte Opiate induzierte Obstipation     Phase III
Osteoporose     Phase III
Mehrzweckorthese zur Behandlung einer Osteoporose     NIS
Rheumatoide Arthritis     Phase II
Herpes Zoster     Phase II
Alzheimererkrankung     Phase IV
Gonarthrose     Phase IV
Grippeschutzimpfung     Phase III
Harnwegsinfektion     Phase III
Prostatitis     Phase III
Gicht     Phase II
Gonarthrose     Phase II
Gonarthrose und Coxarthrose / Opiate     Phase III
Rheumatoide Arthritis     Phase IV
Niedrig dosierte Opiate bei Kreuzschmerzen     Phase IV
Schweinegrippeschutzimpfung     Phase III
Grippeschutzimpfung     Phase III
Detrusor Hyperaktivität     Phase IV
       
       

Osteoporose

Der Knochen stellt das tragende Organ des menschlichen Körpers dar. Durch ein komplexes System von knochenaufbauenden und knochenabbauenden Zellen ist es dem Knochen möglich, sich an die Erfordernisse der Belastungen anzupassen. Dies geschieht jedoch relativ langsam. Bei zu starkem Abbau droht ein Verlust der Knochenfestigkeit.  weiter ...

Läßt sich die Verträglichkeit bei der Einnahme von Dauermedikamenten verbessern? Vielleicht! Die Patienten mit der Notwendigkeit einer durchgehenden Schmerztherapie kennen möglicherweise Magen– und Darmschmerzen durch schmerzlindernde Antirheumatika. Neue Entwicklungen sollen die Therapie erleichtern. Viele Patienten mit chronischen Gelenkschmerzen an Knie, Hüfte oder der Wirbelsäule kenn das Problem. Wenn sie nicht wirklich jeden Tag ihre Medikamente einnehmen, gehen die Schmerzen nicht weg. Und wenn sie dann die Medikamente mal einige Tage nicht eingenommen haben, kommen die Schmerzen ganz schnell wieder. Doch welche Probleme können durch die Einnahme von Antirheumatika wie Diclofenac oder Ibuprofen und den modernen COX-2-Hemmern wie Arcoxia®, Celebrex® oder Prexige® entstehen? weiter...

Rheuma und Arthrose Schmerz

Läßt sich die Verträglichkeit bei der Einnahme von Dauermedikamenten verbessern? Vielleicht! 
Die Patienten mit der Notwendigkeit einer durchgehenden Schmerztherapie kennen möglicherweise Magen– und Darmschmerzen durch schmerzlindernde Antirheumatika. Neue Entwicklungen sollen die Therapie erleichtern.
Viele Patienten mit chronischen Gelenkschmerzen an Knie, Hüfte oder der Wirbelsäule kenn das Problem. Wenn sie nicht wirklich jeden Tag ihre Medikamente einnehmen, gehen die Schmerzen nicht weg. Und wenn sie dann die Medikamente mal einige Tage nicht eingenommen haben, kommen die Schmerzen ganz schnell wieder. Doch welche Probleme können durch die Einnahme von Antirheumatika wie Diclofenac oder Ibuprofen und den modernen COX-2-Hemmern wie Arcoxia®, Celebrex® oder Prexige® entstehen.

Knieschmerzen

Läßt sich Knorpelverschleiß am Knie rückgängig machen? Eher nein, aber die Schmerzen lassen sich oft auch OHNE Medikamenteneinnahme verringern. Grundlage für diese Studie ist die Feststellung, dass sehr viele Patienten keine ausreichende Schmerztherapie bei der Kniegelenksarthrose haben und z.T. auch schon mögliche Nebenwirkungen ihrer bisherigen Medikationen erfahren mußten.  Viele Patienten möchte gerne die sonst erforderliche Einnahme der Medikamente reduzieren. Die Diskussionen um Marktrücknahme von Vioxx® und Prexige® haben viele Patienten weiter verunsichert. Auf der anderen Seite erscheinen operative Maßnahmen für viele Patienten noch nicht erforderlich.
Ziel der Studie ist der Nachweis von Sicherheit, Wirksamkeit und besonderer Nebenwirkungsarmut eines Biological im Einspritzen in das Kniegelenk zur Therapie der Kniegelenksarthrose. weiter...
Home
Über Uns
Profil der Studienpraxis
Qualität
Studien
Indikationen
Innere Medizin
Kinder- & Jugendmedizin
Onkologie & Hämatologie
Neurologie & Psychiatrie
Orthopädie
Proktologie
Urologie
Radiologie
Zahnmedizin
Apotheke
So finden Sie uns
Kontakt
Impressum